DAP: Energieelektroniker

DAP: Energieelektroniker

Die berufsspezifischen Module der Ausbildung befassen sich mit Themen der Elektrotechnik, der Antriebstechnik sowie der Automatisierung.

Zu dem Arbeitsbereich des Energieelektronikers zählen Arbeiten an elektrischen Anlagen in Industrie, Handwerk und öffentlichem Dienst.

Seine Aufgaben umfassen die Montage, Installation und Inbetriebnahme von Anlagen aus den Bereichen der Stromverteilung, Anlagensteuerung, Beleuchtung, Antriebstechnik sowie der Mess- und Regeltechnik. Er führt Wartungsarbeiten durch, erkennt Störungen ermittelt Fehlerquellen und repariert die Anlagen. Er arbeitet selbstständig, im Team und in Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen an wechselnden Einsatzorten.

Tätigkeitsbereiche:
Anforderungen:
Planung, Aufbau, Transformation, Wartung und Programmierung von:
– Interesse an Elektrotechnik
– elektrischen Anlagen in Haus, Industrie und Gewerbe
– Systematische und logische Vorgehensweise bei Fehlersuche
– elektrischen Energie-versorgungsnetzen